Tortellini mit Grillgemüse in Knoblauchbutter

Tortellini mit Grillgemüse

Ich finde, beim Kochen sind es nicht immer die großen Gerichte, für die wir Stundenlang in der Küche stehen und Zutaten aus aller Herren Länder „verbraten“ (haha). Tortellini, gegrillte Zucchini und Aubergine mit etwas Knoblauchbutter, Pinienkernen und Parmesan geben schon ein hervorragendes Gericht, das ihr in 30 Minuten kochen könnt.

Weitere Gerichte und Inspirationen zum Kochen findet ihr hier.

Die Zutaten

Im Grunde habe ich euch die Zutaten für dieses Gericht schon verraten. Der Vollständigkeit halber hier aber nochmal die gesamte Liste:

  • Tortellini mit Käse-Füllung
  • Eine Zucchini
  • Eine Aubergine
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Italienische Gewürze
  • Olivenöl
  • Butter
  • Pinienkerne
  • Parmesan

Zubereitung

Die Zubereitung ist ganz einfach. Legt gleich zu Beginn die Butter aus dem Kühlschrank, damit sie schön weich wird. Als nächstes schneidet ihr Zucchini und Aubergine in mittelgroße Stücke. Viertelt die Zucchini am besten und schneidet sie dann in Stücke, die etwas schmaler als 1 cm sind. So habt ihr auch für die Aubergine eine gute Referenz. Gebt nun einen Schuss Olivenöl in eine beschichtete Pfanne. Zwei bis Drei Esslöffel sind eine gute Menge, da besonders die Aubergine viel Öl aufnimmt.

Zucchini und Aubergine in der Pfanne

Bei mittlerer Hitze schmort ihr das Gemüse in der Pfanne nun an. Es darf ruhig etwas braun werden! Aber passt auf, dass eure Pfanne nicht zu heiß wird. Während das Gemüse schmort, gebt ihr die Butter in einen Mörser (oder notfalls eine Schüssel). Dazu kommt klein gehackter Knoblauch, Salz, ein paar Gewürze und ein kleiner Schuss Olivenöl. In einem Mörser kann es auch ratsam sein, Salz und Knoblauch zuerst hineinzugeben und das ganze zu einer Art Paste zu mörsern. Letzten Endes sollte alles mit der Butter vermischt sein und fertig ist die Knoblauch-Butter.

Nehmt euch nun eine weitere Pfanne und röstet die Pinienkerne bei mittlerer Hitze. Auch hier gilt: Nicht zu heiß, weil verbrannte Pinienkerne einfach nicht so lecker schmecken, wie leicht geröstete! Während die Pinienkerne geröstet werden, könnt ihr die Tortellini aufsetzen. Das Gemüse sollte dabei aber schon gar sein. Die Tortellini brauchen nämlich nur 2-3 Minuten. Während sie kochen, könnt ihr schonmal Knoblauchbutter in die Gemüsepfanne geben und das Gemüse darin schwenken. Als nächstes die Tortellini abgießen und in die Pfanne mit noch mehr Knoblauchbutter geben. Übertreibt es mit der Butter aber auch nicht, sonst schmeckt am Schluss alles nach Knoblauch. Ein paar mal schwenken, bis die Tortellini leicht gold-braun sind. Alles auf einen Teller geben, Pinienkerne und geriebenen Parmesan drüber: Fertig.

Zubereitung TLDR (Too Long Didn’t Read)

  1. Butter auf Raumtemperatur bringen
  2. Zucchini und Aubergine in Würfel schneiden
  3. Gemüse in Olivenöl anbraten
  4. Knoblauch, Butter, Salz, Gewürze und Olivenöl in einem Mörser oder Mixer vermischen
  5. Pinienkerne bei niedriger Hitze rösten
  6. Tortellini kochen
  7. Etwas Knoblauchbutter zum Gemüse geben
  8. Tortellini mit mehr Knoblauchbutter zum Gemüse geben
  9. Schwenken, bis die Tortellini gold-braune Stellen haben
  10. Mit Parmesan und gerösteten Pinienkernen garnieren
  11. Essen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.