About

Module – einzelne Bestandteile eines großen Ganzen. Bestandteile, die ineinander greifen, zusammen arbeiten und gleichzeitig austauschbar sind. Man könnte sagen, dass wir selbst aus solchen Modulen bestehen. Ich war nie eine dieser Personen, die sich schon immer nur für eine Sache interessiert und diese dann stringent verfolgt haben. Stattdessen waren meine Interessen und Begeisterungen schon immer modular aufgebaut. Ich interessiere mich für Kunst, für Coding, für Musik, Mathematik und ganz viel anderes. Diese Sprunghaftigkeit habe ich lange als Fehler angesehen und gedacht, ich müsse mich auf eines festlegen. Mittlerweile feiere ich diese Module meiner Persönlichkeit. Ich hege und pflege sie und nutze Plattformen wie diese, um sie in etwas sinnvolles zu verwandeln. Dieses Magazin ist für Menschen wie mich gedacht. Menschen, die sich mit einer Sache schnell langweilen. Menschen, die neugierig sind und Menschen, die gerne etwas ausprobieren und experimentieren. 

Worum geht es auf Mag Modular?

Hier soll es um das “sich begeistern” gehen. Sich anstecken lassen von Ideen, Gedanken, Aktionen, Gefühlen und Themen. Hier schreiben ich über das, was mich begeistert. Über die Themen, denen ich mich – und wenn auch nur für zwei Wochen oder gar ein Wochenende – widme. Sei das, das neue YoYo, das ich mir bestellt habe, irgendein cooles Coding-Projekt oder der Versuch, jeden Tag der Woche eine Illustration anzufertigen. Das, was ich dabei lerne und den Spaß den ich dabei habe, verpacke ich in Beiträge, die euch hoffentlich die nötige Inspiration geben, die Dinge selbst auszuprobieren.

Wer bin ich? Wer ist dieser Modulo?

Ich bin Moritz, ich bin Mitte zwanzig und von Berufs wegen Online Redakteur auf netzpiloten.de. Das Publizieren in digitalen Medien ist mir also alles andere als fremd. Ich neige dazu, zu viele Dinge gleichzeitig zu machen, meine Meinung zu vielen Dingen zu wechseln, wie meine Unterhosen und mir vieeeeeel zu viele Gedanken zu machen. Aber ich probiere auch gerne vieles aus und versuche immer wieder Neugierig auf die Welt um mich herum und auf mich selbst zu blicken. Ansonsten Podcaste ich, game hin und wieder, zeichne, musiziere, entwickle kleine Spiele und Web-Anwendungen und noch vieles mehr – nichts davon wirklich gut, aber alles gerne!